SeaOrbiter – Schwimmendes Meeres-Forschungs-Labor für 40 Millionen Euro

Jacques Rougerie, ein französischer Architekt arbeitet schon seit knapp 12 Jahren an dem so genannten SeaOrbiter, einer schwimmenden und tauchenden Wasserstadt der Zukunft, die für Forschungsaufgaben eingesetzt werden soll.

Mehr auf: trendsderzukunft.de

 

Reise über den Meeresgrund Von der Nordsee bis in den Puerto-Rico-Graben

Die Erde ist ein blauer Planet: Mehr als 70 Prozent ihrer Oberfläche sind von Ozeanen bedeckt. Aus den Meeren ragen Inseln wie bunte Tupfer hervor.

Mehr auf: scinexx.de

 

Panasonic entwickelt neues Radar gestütztes Verkehrssicherheitssystem für Fahrzeuge

Der Hersteller Panasonic hat angekündigt, an der Entwicklung einer neuen Technologie für ein Verkehrssicherheitssystem der nächsten Generation zu arbeiten. Bei diesem Verkehrssicherheitssystem, das in Pkw oder Lkw eingesetzt werden kann, handelt es sich um die sogenannte Millimeterwellen-Radar-Technologie.

Mehr auf: trendsderzukunft.de

 

Zuhause mit Zukunft

Die Metropolen der Welt haben mit gewaltigen Problemen zu kämpfen. Deshalb suchen Forscher die ideale Stadt – und arbeiten an Konzepten für die Stadt von morgen. Auch Deutschland will dabei stärker mitmischen.

Mehr auf: fr-online.de

 

ZeroN – Media Lab des MIT zeigt “magische” Schnittstelle der Zukunft

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT, Institut für Technologie in Massachusetts) ist eine (private) Technische Hochschule und Universität in Cambridge. Diese arbeitet in wissenschaftlichen Projekten an zukunftsweisenden Ideen und überrascht stets mit maximaler Innovation. ZeroN ist eine weitere Erfindung die zum Staunen einlädt. Eine magisch-wirkende Schnittstelle der Zukunft in Form eines schwebenden magnetischen Balls, der in Echtzeit mit dem Computer kommuniziert und durch diesen, wie auch direkt durch die Interaktion eines Menschen, verändert werden kann.

Mehr auf: trendsderzukunft.de

 

The Next Big Things – 6 Top-Entwicklungen die die Welt verändern werden

Social Robots? Selbständig denkende Autos? Frühwarnsysteme für Erdbeben? Trends der Zukunft steht für Innovationen und zukunftsweisende Trends. Immer wieder finden sich tolle neue Ideen, Visionen und Produkte die entweder genial, anders oder einfach nur inspirierend sind. Dieser Artikel namens “The Next Big Things – 6 Entwicklungen, die die Welt verändern werden” baut auf der neuesten NOVA Science Now Episode “What´s Next Big Thing” auf. Nova Science ist so etwas ähnliches wie Galileo auf Pro7 in Deutschland, nur englischsprachig und wissenschaftlicher. In der neuesten Episode, die weiter unten auch im Video zu sehen ist, finden sich sechs Innovationen und Entwicklungen die einem teilweise die Sprache verschlagen. Eine Episode, die man allen warm ans Herz legen kann und 6 Entwicklungen die die Zukunft von uns allen verändern wird.

Mehr auf: trendsderzukunft.de

 

Wolke7 Zeppelin Konzept – das fliegende Haus der Zukunft

Das von Timon Sager entworfene Wolke7 Konzept ist die nahezu perfekte Kombination aus sich zu Hause fühlen und dennoch Reisen. Bei dem Wolke7 Konzept wird ein dreigeschossiges Haus zwischen zwei Zeppelinen aufgehängt.Dabei bietet das Haus in den Wolken nahezu allen erdenklichen Komfort wie beispielsweise einem großen Fernseher und einem Whirlpool. Ein fliegendes Haus würde für viele Menschen sicherlich die Möglichkeit bieten, nahe ihren Arbeitsplätzen leben zu können. Mit den drei Ebenen, die das Wolke7 Konzept seinen Bewohnern bietet, sollte auch ausreichend Platz zur Verfügung stehen, um das Leben in einem angenehmen Umfeld genießen zu können.

Mehr auf: trendsderzukunft.de

 

Plasma Taschenlampe statt Seife – Plasmawolke tötet Bakterien und Viren auf der Haut

Ein internationales Forscherteam hat eine batteriebetriebene Plasma Taschenlampe entwickelt, die in der Lage ist auf der Haut befindliche Bakterien abzutöten. Die neue Hightech Lösung könnte dafür sorgen, dass die endlose Zahl der angeboten Handreiniger und Desinfektionsmittel, schon bald der Vergangenheit angehört. Japanische und chinesische Wissenschaftler haben die batteriebetriebene Taschenlampe, die in der Lage ist Plasmawolken zu produzieren gemeinsam entwickelt. Während ersten Tests erwies sich die Plasma Taschenlampe als in der Lage, verschiedene auf der Haut befindliche Bakterien abtöten zu können. Auch wenn viele Bakterien erwünscht sind, wie bei der Gewinnung von Biokraftstoffen aus alten Zeitungen, machen sie dennoch viele Menschen krank.

Mehr auf: trendsderzukunft.de

 

Speicher der Zukunft ist eine transparente Folie

Flash-Speicher, wie wir ihn heute aus USB-Sticks, Smartphones und inzwischen auch Laptops kennen, kommt langsam aber sicher an seine Grenzen. Die Zukunft könnte in einer transparenten und flexiblen Folie liegen. Ein Forscherteam präsentierte dazu jetzt seine Ergebnisse.

Verglichen mit den Laptops, Tablets und Smartphones vor zehn Jahren wirken unsere heutigen Geräte wie Science Fiction. Sie sind zugleich dünner und leistungsfähiger geworden. Und man fragt sich: Wohin mag die Reise in weiteren zehn Jahren gehen?

Mehr auf: neuerdings.com

 

Tholos: Ein Fenster zwischen Wien und London

Ein Österreicher will Europas Hauptstädte mit öffentlichen “Videofonen” vernetzen. Die Technik ist revolutionär, beim Erfinden half ein Trick aus dem Jahr 1846.

Die Idee des 30-jährigen ehemaligen Filmtechnikers Andreas Traint ist einfach beschrieben, das erst kürzlich weltweit patentierte Know-how dahinter dagegen faszinierend kompliziert: Der Niederösterreicher will ab 2004 Europas Metropolen mit elektronischen Fenstern verbinden, mit vier Meter hohen Hightech-Litfassäulen, auf denen ein 360-Grad-Wiedergabe- und Aufnahmegerät die rundum ablaufende Straßenszene mit anderen Städten austauscht.

Mehr auf: weiterbildung.com

 

Solarzellen: 50 Prozent günstigere Herstellung durch neues Produktionsverfahren

Das Startup Unternehmen Twin Creeks Technologies hat ein neues Verfahren entwickelt, mit dem sich die Produktionskosten für Solarzellen um 50 Prozent senken lassen. Der CEO des Unternehmens Siva Sivaram sagte, in dem neuen Verfahren werde die Menge des verwendeten Siliziums reduziert und zudem seien die Kosten für die Fertigungsanlagen für die neue Technologie deutlich günstiger.Nach Meinung des CEO können mit der neuen Technologie, die entstehenden Kosten für Solarzellen von bislang rund 80 US Cent auf 40 US Cent je Watt gesenkt werden. Mit dem Verfahren sollen die deutlich dünneren Wafer aus kristallinem Silizium hergestellt werden.

Mehr auf: trendsderzukunft.de

 

Train your Brain – Allein mit Gedanken-Kraft deine schlechten Gewohnheiten verändern

Margaret Moore ist die Gründerin und Co-Direktorin des Instituts für Coaching am McLean Hospital in den USA. Paul Hammerness ist Professor für Psychologie an der Harvard Medical School. Gemeinsam forschen die beiden anerkannten Wissenschaftler an dem Ursprung von Chaos und wie man durch einfaches Gehirnjogging, schlechte Gewohnheiten verändern kann, erfolgreich das Leben und die Arbeit organisiert.

In dem Projekt geht es nicht nur um überladene Schreibtische, sondern viel mehr um die Selbst-Organisation, eine Fähigkeit die mit Hilfe des präfrontalen Kortex im Gehirn entwickelt wird. Der präfrontale Kortex reguliert die auszuführenden Funktionen im Gehirn. Der linke Teil ist vor allem die Aufmerksamkeit zuständig. Er wertet, richtet und trifft Entscheidungen.

Mehr auf: trendsderzukunft.de

 

Selbstreinigender Kunststoff: Spezieller Pilz aus Blauschimmelkäse macht es möglich

Forscher an der TH Zürich geben an, einen selbstreinigenden Kunststoff entwickelt zu haben, der seine Eigenschaft einem speziellem Pilz verdankt, den sie in Blauschimmelkäse entdeckt haben. Die Forscher nahmen dünne, leicht poröse Kunststoffplatten und versetzten diese mit dem Penicilium roqueforti.Die Idee zu diesem Schritt kam den Forschern, da sie sich an der Schutzfunktion der Käserinde orientierten, die den Käse im Inneren vor unerwünschten Bakterien schützen. Genau diese Eigenschaft gab den Forschern die Inspiration zu Ihren selbstreinigenden Kunststoffen. Die Forscher bezeichnen den selbstreinigenden Kunststoff als das erste „essende Material“ und genau da liegt das Geheimnis des selbstreinigenden Kunststoffs.

Mehr auf: trandsderzukunft.de

 

Zusammen an Projekten arbeiten und die Welt verändern.

ZeitgeistProjekte.de ist eine Plattform für Menschen, die zusammen mit anderen an Projekte zur Nachhaltigkeit arbeiten möchten. Auf der “Projekt” Seite findet ihr eine Sammlung von Projekten an denen ihr mitarbeiten könnt. Ihr könnt auch selbst Projekte ins Leben rufen.

Auf dieser Weise kann Wissen, Ressourcen, Informationen und Know How untereinander “open source” ausgetauscht werden. Wollte z.b. jemand schon immer ein Windrad bauen und weis nicht genau wie das geht, oder woher er die geeigneten Materialien bekommt, kann er sich hier mit Anderen zusammen tun und Informationen oder Bezugsquellen beziehen. Alle Projekte sollten für eine nachhaltige Welt dienlich sein.

Erfolgreiche Projekte werden dann auf der “Erfolge” Seite für jedermann sichtbar und mit allen Spezifikationen wie, Bezugsquellen, Arbeitsdauer, Kosten usw veröffentlicht, so kann jeder von dieser Zusammenarbeit profitieren und eventuell noch verbesserungen einbringen.

Natürlich können aber auch einfach nur Informationen über bereits vorhandene erfolgreiche Bauanleitungen oder Konzepte in den jeweiligen Kategorien veröffentlicht werden. In diesem Fall wäre es super, wenn der Verfasser hier ebenfalls eine Liste der benötigten Materialien und Bezugsquellen aufstellen würde.

Mehr auf: zeitgeistprojekte.de